Aktuelles

Mittwoch - 23.06.2021

Spürnasenpfade: Der Leo-Club Herford spendet 500,00 €

Wie ist der Stand der Dinge rund um die Spürnasenpfade?

Seit 2007 gibt es das besondere Angebot der Biologischen Station für Kinder von 3 bis 11 Jahren. Bis Ende 2020 haben dort schon über 18.000 Kinder während unserer insgesamt 915 Führungen den Wald spielerisch erlebt. Wegen der Corona Pandemie und des klimabedingtem Baumsterbens konnten in den letzten Monaten keine Führungen angeboten werden. Mittlerweile lässt die Corona-Schutzverordnung das Spielen im Wald wieder zu. Durch die ungewisse Entwicklung des Baumsterbens und die damit einhergehenden Verkehrsicherungsmaßnahmen müssen die Spürnasenpfade ein neues Konzept erhalten.

Das Spielen im Wald auf den Pfaden in Randringhausen und am Stuckenberg ist heute schon möglich. Die Biologische Station freut sich auf zahlreiche Anmeldungen von Kindergruppen, die endlich mal wieder so richtig draußen toben und die Natur erleben möchten.

Umso mehr freut sich die Biologische Station, heute eine Spende vom Leo-Club Herford über 500 € für den Spürnasenpfade Herford zu erhalten. Das Geld wird z. Bsp. für ein neues Summholz verwand.

Der Leo-Club Herford ist die Jugendorganisation der Lions-Clubs und setzt sich für wohltätige Zwecke im Kreis Herford ein. Die Club-Mitglieder – auch “Leos” genannt – bringen sich dabei in unterschiedlichen Projekten ein bzw. starten selbst Initiativen, um die Menschen in Herford zu unterstützen. Dabei besteht der Leo-Club aus Mitgliedern, die zwischen 16 und 30 Jahre alt sind und ihre Heimat voranbringen möchten.

Im aktuellen Leo-Amtsjahr von Juli 2020 bis Juni 2021 widmen sich die Projekte der Herforder Leos vor allem dem Spektrum des Themas Umwelt. Dabei war es für sie naheliegend, die Spürnasenpfade der Biologischen Station Ravensberg zu unterstützen, da diese in einzigartiger Art und Weise den Jüngsten in unserer Gesellschaft die Natur näherbringen. Da sich der Leo-Club Herford traditionell sehr für Kinder und Jugendliche einsetzt, freuen sie sich sehr, die Spürnasenpfade mit einer Spende i. H. v. 500 Euro unterstützen zu können.

Um die Spendensumme zu sammeln, hat der Leo-Club Herford selbstgemachte Vogelfutterglocken in der Herforder Markthalle gegen Spenden abgegeben und den zusammengekommenen Betrag nochmals aus eigenen Mitteln aufgestockt, um die Renovierung des Spürnasenpfad zu unterstützen.

Die Leos sind sich sicher, dass das Geld bspw. in einem neuen Summholz bestens investiert sein wird, da so auch zukünftig viele Kinder von einem gut ausgebauten Spürnasenpfad profitieren können.

Die nächste offene Führung ist am 11.07.2021:
Details siehe unter Veranstaltungen.

Weitere Informationen zu den Spürnasenpfaden finden sie auf dieser Homepage unter Projekte.