Paterberg

Allgemeines zum Gebiet

Gemäß Landschaftsplan Vlotho ist das Gebiet um den ehemaligen Steinbruch am Paterberg als NSG ausgewiesen (11,4 ha). Der aufgelassene Steinbruch hat Bedeutung als Orchideenstandort.

Eine harmonische Ergänzung bildet der extensiv genutzte Buchenwald mit einer allerdings schon lange Zeit aufgegebenen, aber noch sichtbaren Niederwaldnutzung.

ach Norden schließt sich ein naturnahes Waldkerbtal mit Quellbereich an, dessen Uferböschung allerdings stark durch Vertritt geschädigt ist.

Zur Stadt hin befindet sich ein wertvoller, magerer Grünlandstandort.

Besonderheiten Natur

In Bearbeitung

Ziele des Naturschutzes

In Bearbeitung

Tätigkeitsschwerpunkte der Biologischen Station

Lage des Gebietes

Weitere Informationen

Fachinformationen Land NRW


Regeln beim Betreten eines Naturschutzgebiets
  • Bitte bleiben Sie auf den Wegen
  • Hunde sind anzuleinen
  • Müll bitte nicht wegwerfen
  • Kein Feuer machen und nicht grillen
  • Pflanzen nicht entnehmen oder beschädigen
  • Wildlebende Tiere nicht beunruhigen