Aktuelles

Freitag - 19.11.2021

Informationen zu den kommenden Veranstaltungen

Die drei Termine zur Gehölzschnittaktion in diesem Winter sind am 04.12.2021, 15.01.2022 und 19.02.2022
Bitte Coronaschutzhinweise beachten – siehe unten.

Weitere Details:

Samstag – 04.12.2021

Hecken und mehr im Enger Bruch

Die erste Gemeinschaftsaktion von Biostation und BUND in diesem Winter findet in Enger im Naturschutzgebiet Enger Bruch statt.

Um die wertvollen Natur- und Artenschutzflächen vor allzu vielem Besucherandrang (zwei- und vierbeinig) etwas besser zu schützen, wurde vor 9 Jahren eine Hecke an der Breiten Straße gepflanzt. Diese muss jetzt wieder deutlich zurück geschnitten werden; dazu fallen noch etliche weitere Gehölzarbeiten an.

Für die viele Handarbeit, die dafür nötig ist, freuen wir uns auf tatkräftige Unterstützung! Jede helfende Hand ist gerne gesehen. Nach der Arbeit wartet eine warme Suppe auf die fleißigen Naturschützer.

Parken:           Breite Straße/Spenger Str. in Enger; Anfahrts Skizze

Treffpunkt:       Aussichtsturm Breite Straße

Dauer:              09.30 – 12.30 Uhr, danach Suppe oder ähnliches

Samstag – 15.01.2022

Kopfweiden-Schnitt in Löhnerheide

Bei der gemeinsamen Kopfweiden-Pflegeaktion im  Naturschutzgebiet Bramschebach-Nagelsbachtal sollen 24 alte Kopfweiden gepflegt werden. Zuerst werden die zahlreichen Äste nacheinander abgesägt. Das ist vergleichsweise schnell gemacht, doch mit dem Aufräumen und verarbeiten der Äste beginnt dann die „eigentliche“ Arbeit. Für die viele Handarbeit, die dafür nötig ist, freuen wir uns auf tatkräftige Unterstützung! Jede helfende Hand ist gerne gesehen! Nach der Arbeit wartet eine warme Suppe auf die fleißigen Naturschützer.

Treffpunkt/Parken:     Taschenklapp 18, 32584 Löhne ; Anfahrts Skizze

Dauer:                         09.30 – 12.30 Uhr, danach Suppe oder ähnliches

Samstag – 19.02.2022

Gehölzschnitt am Doberg

Die letzte Gemeinschaftsaktion in diesem Winter findet am Bodendenkmal und Naturschutzgebiet Doberg statt. An diesem Termin sollen mehrere Flächen entkusselt werden. Unter Entkusselung versteht man die Entfernung von jungem Gehölzaufwuchs, sogenannten Kusseln, in Mooren, Heiden, Feuchtwiesen, Trockenrasen und Felshängen. Diese besonderen Lebensräume, in denen nur dort vorkommende Tier- und Pflanzenarten leben, müssen regelmäßig von Gehölzaufwuchs freigestellt werden, um den Lebensraum zu erhalten. Am Doberg sind dies z.B. die besonders artenreichen Trockenrasenflächen an den mageren Südhängen. Einige Tierarten findet man im Kreis Herford nur am Doberg. Allein 61 Wildbienenarten, 14 Grabwespenarten und sogenannte Stechimmenarten konnten hier festgestellt werden. Auch Heuschrecken, Großschmetterlinge, Käfer, Schwebfliegen, Spinnen und viele andere Tiere finden am Doberg einen trockenwarmen Lebensraum.

Jede helfende Hand ist gerne gesehen. Wenn vorhanden bitte eigenes Werkzeug wie Astschere mitbringen.

Treffpunkt/Parken:        Albert-Schweitzer-Str. / Ecke Gaußstr., Bünde

Anfahrts Skizze

Dauer:                            09.30 – 12.30 Uhr, danach Suppe oder ähnliches

Bitte Coronaschutzhinweise beachten:
Gemäß aktueller Coronaschutzverordnung dürfen an unseren Veranstaltungen nur Personen teilnehmen, die geimpft, genesen oder getestet sind (3G). Getestete Personen im Sinne der Verordnung sind Personen, die über ein nach der Corona-Test- und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen. Der Nachweis einer Immunisierung oder Testung und ein Ausweispapier werden von uns vor Beginn der Veranstaltung Vorort kontrolliert und ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung – deshalb unbedingt diese Dokumente mitführen! Bitte denken Sie auch daran, eine Corona-Maske mitzubringen (medizinischen Gesichtsmaske oder FFP2-Maske).