Programm 2004

Im Jahr 2004 boten wir folgende Veranstaltungen an:

Sie können das Programm auch als PDF-Dokument anzeigen lassen und auf Ihren Rechner speichern:

Sa. 17.01.2004  

Obstbaumschnitt I

Sa. 14.02.2004   ...mehr als nur Tipis!
So. 22.02.2004  

Welcher Baum ist das?

So. 29.02.2004  

Zugvögel im Enger Bruch

Sa. 06.03.2004  

Fruchtholzschnitt

So. 07.03.2004  

Das Herrenhaus

So. 21.03.2004  

Bustedter Wiesen & Gut Bustedt

So. 28.03.2004   Monster, Elfen, Teufelsnadeln!
So. 25.04.2004  

Mühlenbach, Haus Beck & Schloss Uhlenburg

Sa. 15.05.2004  

Vogelkundliche Wanderung durch die Hunnebrocker Wiesen

Fr. 04.06.2004  

Vom Gut Böckel zum Voßholz

So. 13.06.2004

So. 20.06.2004 Das Hücker Moor
So. 04.07.2004 Bramschebach-Nagelsbachtal
Sa. 25.09.2004 Obstbaumschnitt II
So. 26.09.2004 Das Naturschutzgebiet Enger Bruch und Widukinds Sattelmeyerhöfe
Mi. 29.09.2004 Der Vogel des Jahres: Der Zaunkönig
So. 03.10.2004 Welcher Baum ist das?
So. 17.10.2004 Pilzexkursion durch Köstersdiek und Turenbusch
So. 07.11.2004 Entlang der Else
So. 21.11.2004 Das Gewinghauser Bachtal

= Natur & Kultur im Kreis Herford: Naturkundlich-historische Wanderungen
Ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung für die Natur Ravensberg, des Kreises Herford/Amt für Landschaftsökologie und der Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V. in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen.

Die 20 Faltblätter zu diesen Wanderungen sind bei der Biologischen Station und auf den Wanderungen für 5 € zu bekommen.

 


Sa. 17.01.2004

Obstbaumschnitt I

Erziehungsschnitt an jungen Kernobstbäumen

Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, mindestens einen Obstbaumunter Anleitung selbst zu schneiden. Die Bäume wurdenvor einem Jahr gepflanzt. Wetterfeste Kleidung und –falls vorhanden – eine Rosenschere mitbringen.

(Bitte möglichst zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen, da keine Parkplätze vorhanden sind.)

Leitung 

Georg Borchardeine

Treffpunkt   

Obstwiese neben dem Klärwerk, Bünde-Spradow

Dauer   

14.00 - 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

5,00 €

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


Sa. 14.02.2004

...mehr als nur Tipis!

Die Weide als Flecht- und Baumaterial

Wir zeigen Ihnen, welche vielfältigen Möglichkeiten dieses grüne Baumaterial aufweist, bauen gemeinsam einen Weidenzau mit verschiedenen Flechttechniken und bieten Hilfestellung zur Planung von Weidenspielräumen. Sie erhalten Bauanleitungen und können auch gleich das benötigte Weidenmaterial gegen Erstattung der Unkosten mitnehmen. Wenn Sie größere Mengen Schnittmaterial benötigen bitte wir um einen Anruf bis Ende Januar.

Leitung   

Ulrike Letschert, Susanne Schütte

Treffpunkt   

Biologische Station Ravenbsberg

Dauer   

14.00 - 16.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


So. 22.02.2004  

Welcher Baum ist das?

Auch im Winter, wenn Bäume und Sträucher kein Laub tragen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sie z.B. an ihren Knospen oder ihrer Rinde zu erkennen. Auf diesem Spaziergang werden Gehölze mit ihren Besonderheiten, Merkmalen und Ansprüchen vorgestellt.

Leitung   

Susanne Schütte

Treffpunkt   

Parkplatz Kurhaus Ernstmeier, Bünde-Randringhausen,
Bäderstr.

Dauer   

16.00 - 18.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine
Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


So. 29.02.2004 

Zugvögel im Enger Bruch

Viele Zugvögel wie Zwergtaucher, Krickente oder Bekassine machen auf dem Zugweg Rast im Enger Bruch. Regelmäßige Gäste und Brutvögel, wie Graureiher, Blässhuhn u.a. können auch beobachtet werden. In der Region hat das Bruch eine große Bedeutung als Rückzugsraum für wandernde Arten.

Leitung Klaus Nottmeyer-Linden

Treffpunkt   

Parkplatz Neukauf, Ringstr. / Spenger Str. in Enger

Dauer   

11.00 - 13.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung keine

zurück zur Übersicht 

 

 


Sa. 06.03.2004  

Fruchtholzschnitt

Schnitttechniken während der Hauptphase an Hochstämmen vom 10. bis 35. Standjahr

Es werden die grundlegenden Schnitttechniken zur Gewinnung von gesundem und gleichmäßigem Obstertrag vermittelt, unter Berücksichtigung einer habitusgerechten Entwicklung der Obstgehölze.

Leitung  Georg Borchard

Treffpunkt   

Obstwiese in Herford Laar an der Straße "Am Schmiedeskamp" im Naturschutzgebiet Jammertal

Dauer 14.00 - 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr  

5,00 €

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 




So. 07.03.2004

Das Herrenhaus

Historische Führung

Einst residierten im Stift Quernheimer Herrenhaus vornehme Äbtissinnen, heute beherbergt das Fachwerkhaus die Stiftung für die Natur Ravensberg und die Biologische Station Ravensberg. Interessierten soll ein Einblick in die bewegte Vergangenheit des Hauses gewährt und die gegenwärtige Nutzung vorgestellt werden.

Leitung   

Susanne Schütte

Treffpunkt   

Biologische Station Ravensberg

Dauer   

16.00 - 18.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


So. 21.03.2004 

Bustedter Wiesen Gut Bustedt
Die wechselhafte Geschichte des Naturschutzgebietes Bustedter Wiesen, ihre Nutzung als Naherholungsgebiet und Rückhaltebecken und daraus entstehende Konflikte werden ebenso vorgestellt wie das Gut Bustedt und seine reizvolle Umgebung.

Leitung   

Hannelore Frick-Pohl

Treffpunkt   

Parkplatz a. d. Bustedter Wiesen, Industriestr., Hiddenhausen

Dauer   

10.00 - 12.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


So. 28.03.2004 

Monster, Elfen, Teufelsnadeln!

Einer Vielzahl von Tierarten bieten unsere Bäche und Teiche Lebensraum. Einige dieser Wasserspezialisten werden wir kennen lernen. Der Blick durch Mikroskop und Becherlupe lässt viel Spannendes erwarten. Anmeldung bei der Biologischen Station erforderlich. Bitte Gummistiefel mitbringen.

Leitung   

Gabriele Potabgy

Treffpunkt   

Naturfreundehaus, In den Tannen, Löhne Gohfeld

Dauer   

10.00 - 12.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung erforderlich, bei der Biologischen Station

zurück zur Übersicht 

 

 


So. 25.04.2004

Mühlenbach, Haus Beck & Schloss Uhlenburg
Haus Beck, Schloss Ulenburg und die einzigartige Ulenburger Allee sind Zeugnisse der Geschichte des Ravensberger Hügellandes. Verbunden werden sie durch den naturnahen Bachlauf des Rehmerloh-Mennighüffer- Mühlenbachs.

Leitung   

Hannelore Frick-Pohl

Treffpunkt   

Parkplatz an der Autobahn A30, Lübbecker Straße/Alt Schockemühle, Löhne

Dauer   

10.00 - 12.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


Sa. 15.05.2004 

Vogelkundliche Wanderung durch die Hunnebrocker Wiesen

Nach Möglichkeit bitte ein Fernglas mitbringen.

Leitung   

Eckhard Möller, Klaus Nottmeyer-Linden

Treffpunkt   

L 557 - Brücke unter der A30 in Hunnebrock

Dauer   

19.00 - 21.30 Uhr

Teilnahmegebühr   

4,00 € (wird vor Ort kassiert)

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


Fr. 04.06.2004 

Vom Gut Böckel zum Voßholz
Gut Böckel, eines der größten Rittergüter im weiten Umkreis, steht mit seinem schönen Park am Beginn der Exkursion. Der Rundgang führt durch das nahegelegene Voßholz mit seinen Wald-Sickerquellen und deren interessante Tier- und Pflanzenwelt. Der Dichter Rainer Maria Rilke, der Naturforscher Alexander Koenig und der Grünspecht waren zeitweise Bewohner auf Gut Böckel.

Leitung   

Eckhard Möller, Klaus Nottmeyer-Linden

Treffpunkt   

Rilkestraße, Haupttor Gut Böckel, Rödinghausen

Dauer   

19.00 - 21.30 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 


So. 13.06.2004  

Vogelkundliche Wanderung durchs Enger Bruch

Auf der Frühwanderung werden die typischen Vogelarten des Bruches vorgestellt, wobei vor allem die Bewohner der Schilf- und Hochstaudenflächen belauscht werden sollen. Fernglas und Gummistiefel!

Leitung   

Klaus Nottmeyer-Linden

Treffpunkt   

Parkplatz Neukauf, Ringstraße / Spenger Straße in Enger

Dauer   

5.00 - 8.00 Uhr

Teilnahmegebühr   

keine

Anmeldung nicht  erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


So. 20.06.2004

Das Hücker Moor
Das "Hücker Moor", entstanden aus einer alten Torfabgrabung, ist das größte Stillgewässer des Kreises Herford. Es stellt somit einen einzigartigen Biotoptyp dar und hat zudem eine wichtige Erholungsfunktion.

Leitung  Hannelore Frick-Pohl

Treffpunkt   

Parkplatz am Restaurant „Seeschlösschen“ an der Moorstraße, Spenge, Hücker-Aschen

Dauer 10.00 - 12.00 Uhr

Teilnahmegebühr  

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


So. 04.07.2004

Bramschebach-Nagelsbachtal
Das Naturschutzgebiet besteht aus einem typischen Sieksystem mit vielen kleinen Nebengewässern. Im Talgrund finden sich Wiesen und Weiden, Hochstauden- und Röhrichtbestände, Baumreihen, Hecken, Wälder und Teiche. Während der Exkursion wird die Rede sein von den Mühlen am Bramschebach, von der Geschichte des Truppenübungsplatzes, Totholz, Gewässerökologie und vielem mehr.

Leitung  Hannelore Frick-Pohl

Treffpunkt   

„Viese-Mühle“, Am Schlageskamp/B 61

Dauer 10.00 - 12.30 Uhr

Teilnahmegebühr  

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


Sa. 25.09.2004  

Obstbaumschnitt II

Entlastungsschnitt an alten Kernobstbäumen

Zur Vermeidung von Astbruchschäden und zur gleichbleibenden Fruchtbildung ist es wichtig, alte Bäume zu entlasten. Der fachgerechte Rückschnitt wird auf der Obstwiese demonstriert, deshalb empfiehlt es sich, wetterfeste Kleidung, Handsäge, Rosenschere und Astkneifer mitzubringen.

Leitung  Geord Borchard

Treffpunkt   

von der Falkendieker Str. in den Fischerpatt, Ecke Klärweg (am großen Teich), Schweicheln-Bermbeck

Dauer 14.00 - 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr  

5,00 €

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


So. 26.09.2004

Das Naturschutzgebiet Enger Bruch und Widukinds Sattelmeyerhöfe
Das Enger Bruch ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel und ein Brutgebiet für Bodenbrüter wie den Kiebitz. Über den Winter können bis zu 95 Vogelarten im Bruch festgestellt werden. Sattelmeyerhöfe prägten die Geschichte und Landschaft in Enger und werden auf der Wanderung vorgestellt.

Leitung  Hannelore Frick-Pohl

Treffpunkt   

Parkplatz am Neukauf Ecke Ringstr./Spenger Str., Enger

Dauer 10.00 - 12.00 Uhr

Teilnahmegebühr  

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


Mi. 29.09.2004  

Der Vogel des Jahres: Der Zaunkönig

Der Zaunkönig steht stellvertretend für viele andere Garten- und Parkbewohner. Wer für den Zaunkönig etwas tun will, sollte sich für mehr Wildnis und Natur in strukturreichen Grünflächen mit dichtem Unterholz und in naturnahen Bachauen einsetzen.

Leitung  Klaus Nottmeyer-Linden

Treffpunkt   

Haus des Gastes, Rödinghausen

Dauer 20.00 - 21.30 Uhr

Teilnahmegebühr  

4,00 €

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


So. 03.10.2004 

Welcher Baum ist das?

Naturkundlicher Spaziergang

Im Kurgebiet Randringhausen treffen heimische Baum- und Straucharten auf Parkbäume und exotische Ziersträucher. Auf der Wanderung werden diese Gehölze mit ihren Besonderheiten, Merkmalen und Ansprüchen vorgestellt.

Leitung  Susanne Schütte

Treffpunkt   

Parkplatz Kurhaus Ernstmeier, Bünde-Randringhausen

Dauer 16.00 - 18.00 Uhr

Teilnahmegebühr  

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


So. 17.10.2004

Pilzexkursion durch Küstersdiek und Turenbusch

Pilze werden oft nur unter "kulinarischen Gesichtspunkten" betrachtet. Die wichtige Bedeutung und die Besonderheiten der heimischen Speise- und Giftpilze für unsere Tier- und Pflanzenwelt werden auf dieser Exkursion entlang der Warmenau erläutert.

Leitung  Klaus Strömer, Gabriele Potabgy

Treffpunkt   

Kreuzfeld, Parkplatz a. d. Grundschule, Spenge-Bardüttingdorf

Dauer 10.00 - 12.30 Uhr

Teilnahmegebühr  

5,00 €

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


So. 07.11.2004  

Entlang der Else
Die Else in Bünde, ein Fluss mit bewegter Vergangenheit. Aber warum fließt die Else in Bünde so grade, warum war die Bünder Fischzucht so berühmt und warum gibt es in Bünde so viele Brücken? Diesen und vielen anderen Fragen gehen wir gemeinsam auf den Grund.

Leitung  Susanne Schütte

Treffpunkt   

Parkplatz Rathaus Bünde

Dauer 15.00 - 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr  

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 


So. 21.11.2004  

Das Gewinghauser Bachtal
Auf der Wanderung werden Belege im Gewinghauser Bachtal vorgestellt, die uns heute noch aufzeigen, wie die Generationen weit vor uns die Landschaft gestaltet und genutzt haben.

Leitung  Carsten Vogt, Klaus Nottmeyer-Linden

Treffpunkt   

Parkplatz Spielplatz Gewinghauser Straße (direkt am Bach), Bünde

Dauer 14.00 - 16.00 Uhr

Teilnahmegebühr  

keine

Anmeldung nicht erforderlich

zurück zur Übersicht 

 

 

© Biologische Station Ravensberg
    Bearbeitungsstand: 01/2004