Das Quellschutzprojekt

Quellen - heilige Kraft aus der Tiefe
Seit altersher sind Quellen für den Menschen ein Sinnbild für reines, klares Wasser und den Ursprung des Lebens. Quellen wurden verehrt und vor Schaden bewahrt. Siedlungen entstanden in der Nähe der lebensnotwendigen Wasseraustritte. Städtenamen, wie Bad Lippspringe oder Paderborn erinnern noch heute an den Quellstandort (=Born). Aber auch einzelne Gehöfte in der Region liegen bevorzugt an einer Quelle, wie beispielsweise am Plögereisiek und Siebenstücken in Vlotho oder an den Quellen des Böckeler Mühlenbaches in Rödinghausen.

  natürlicher Quellaustritt

Die Quellen im Kreis Herford (Stand Juni 2005)
Die genaue Anzahl von Quellen im Ravensberger Hügelland ist nur schwer zu ermitteln. Im Kreis Herford sind bisher 300 Quellen kartiert und untersucht worden. Die Stadt Vlotho hat mit einer Anzahl von 132 nicht nur die meisten Quellen, sie ist leider auch Spitzenreiter in der Zerstörung dieses ausgesprochen empfindlichen Lebensraumes. 36% aller Vlothoer Quellen fristen ein durch Brunnenringe „gefaßtes“ Dasein, weitere sind durch die Anlage von Fischteichen oder durch Verrohrungen stark beeinträchtigt. Nur 16% aller Vlothoer Quellen sind in einem weitgehend unbelasteten Zustand.

Quellschutz - Maßnahmen im Kreis Herford
Im Mai 1996 startete die Biologische Station Ravensberg das Quellschutz-Projekt, bei dem Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustands der Quell-Lebensräume im Vordergrund stehen. Nach Absprachen mit den Eigentümern, der Gemeinden, dem Kreis und betroffenen Institutionen bzw. Vereinen sind seit Projektstart bereits über 60 Einzelmaßnahmen umgesetzt worden.

Was unternimmt die Biologische Station zum Schutz der Quellen?
- Quellfassungen aus Beton entfernen
- Verrohrungen an Quellen und  Quell-
  bächen entfernen oder naturverträglich
  umgestalten
- Müll und Sperrgut entfernen
- Freilegen verrohrter und verfüllter
  Quellbereiche
- Aufstauungen entfernen und Fisch-
  teichanlagen renaturieren
- Schutz von Quellen und Quellbächen vor
  starkem Viehtritt
- Wanderungen und Bürgerinformationen
  als Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit

  Quellfassung

Was können Sie tun im Kreis Herford und überall dort, wo Quellen entspringen?
- Wilde Müllablagerungen oder Verfüllungen in der freien Landschaft vermeiden
- Fachmännische Ratschläge bei geplanten Verrohrungen, Aufstauungen oder
 Tränken einholen
- Einleitungen in den unmittelbaren Quellbereich vermeiden

Sind Sie EigentümerIn einer Quelle oder eines Quellbaches im Kreis Herford und nutzen Ihre gefaßte Quelle schon längst nicht mehr? Bitte wenden Sie sich an die Biologische Station Ravensberg; wir helfen Ihnen dabei, einen wichtigen Beitrag zum Quellschutz zu leisten.

Übersicht über die uns bekannten und kartierten Quellen im Kreis Herford
Übersichtskarte über die uns bekannten und kartierten Quellen (durch Klick auf die Karte öffnet diese sich in besserer Qualität)