Innovatives Projekt: Jugendliche für Naturschutz gewonnen

Innovatives Projekt: Jugendliche Interessenten für Aktivitäten im Naturschutz gewonnen

Verfaßt von Klaus Nottmeyer-Linden und Thomas Wehrenberg

Erschienen in den LÖBF-Mitteilungen Nr. 3/2002, Seite 63 - 65

Herausgeber und Verlag
Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten/Landesamt für Agrarordnung NRW (LÖBF), Recklinghausen 2002

ISSN 0947-7578

Bezug über die LÖBF oder über die Biologische Station (Kopie)

Weitere Infos auf dieser Homepage unter Projekte/Naturschutz und Internet

 
Mit origineller Ausrüstung geht`s auf Fledermaussuche


Auszug aus der Veröffentlichung:

Einleitung

Das Projekt hat zum Ziel, Jugendlichen wichtige lokale und regionale Informationen zur Natur zu vermitteln. Es soll Praxis, Dokumentation und Präsentation an mehreren konkreten Beispielen (Gebiet, Lebensraum, Art) verbinden. Den Jugendlichen soll ein verbesserter und bewusster Umgang mit der Natur durch den Aufbau eines Informationsnetzwerkes zum Naturschutz näher gebracht werden. Sie sollen aktiv an konkreten, praktischen Aktionen sowie deren Präsentation teilnehmen und dabei die Verbindung von EDV-gestützen Techniken (GIS, Internet) mit traditionellen Tätigkeiten (praktischer Arten- und Biotopschutz) erfahren.

Durch dieses Projekt ist ein Nachahmeffekt für andere Jugendliche im Sinne einer Vorbildfunktion entstanden, unter anderem durch die Einstellung einer Homepage, auf der alle Aktivitäten, Ergebnisse und weitere Informationen aus diesem Projekt gebündelt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind. Diese Website kann ein "Leitfaden" für eigene Naturschutzaktivitäten sein.