Aufbau eines Besucher- und Informationszentrums im Nationalpark KORNATI / Kroatien

hrvatski prijevod
(zur kroatischen Übersetzung)


Zwischen dem Kreis Herford und der Region Šibenik in Kroatien besteht seit über 35 Jahren eine enge und lebendige Partnerschaft. Bei einem Besuch einer Wirtschaftsdelegation aus dem Kreis Herford im April 2001 entstand die Idee, die Partnerschaft durch eine Kooperation auf dem Gebiet des Naturschutzes zu ergänzen. Es wurde ein Projekt im Nationalpark "Kornati" ausgewählt. Im Hintergrund dieser Bemühungen standen auch vergleichbare Kooperationen zwischen anderen Biologischen Stationen im Land NRW mit ausländischen Partnern (Senegal, Polen, Litauen, Rumänien).

  Zur Website des Nationalparks (englisch)

Hierbei soll vor allem der Naturschutz in Regionen gestärkt werden, die besonders auch auf diesem Gebiet dringend Hilfe benötigen. Die Projektleitung übernimmt die Biologische Station - in enger Kooperation mit dem Kreis Herford. Das Projekt soll neue Impulse für die bestehende Partnerschaft geben.

Der Nationalpark KORNATI besteht aus 89 Inseln (ca. 70 km²), die nicht ständig bewohnt sind. Nur in den Saisonmonaten leben Menschen in den wenigen, sehr kleinen Ansiedlungen. Insgesamt umfasst der NP 220 km², die zum großen Teil unter Wasser liegen. Etwa 1.000 Grundeigentümer, fast ausschließlich auf der benachbarten Insel Murter wohnhaft, verfügen über den rein privaten Grundbesitz auf den Inseln. Ihnen sind für den Eigenverbrauch Fischfang, Schafhaltung (insgesamt ca. 3.000 Stück) und Olivenanbau gestattet.

Anfang 2001 erwarb die Nationalparkverwaltung vom kroatischen Militär ein größeres Gebäude auf der Hauptinsel Kornati, nahe dem Ort Vrulje, mit ca. 25 Häusern die „größte“ Ansiedlung im ganzen Nationalpark. Das Gebäude verfügt über einen eigenen Anleger und liegt zentral im Park.
Aufgrund seiner herausragenden Lage ist das Gebäude als Informationszentrum für Segler und andere Wassersportler als zentrale Anlaufstelle besonders gut geeignet. Auch als Ausgangspunkt für die parkeigenen Personalkräfte im Sinne einer orts- und zeitnahen Besucherlenkung kann das Gebäude als ideal bezeichnet werden.
Denn in den letzten Jahren hat sich - auch der deutsche - Tourismus im Park deutlich verstärkt. Ein Konzept zur Besucherlenkung und -information mit einer zentralen Informationsmöglichkeit im Park ist dringend erforderlich. Bei der Ausstattung des Gebäudes inklusive einem Konzept der Besucherlenkung und einer Dauerausstellung soll das Projekt logistische und finanzielle Unterstützung bieten. Mit Mitteln der Deutschen Bundesstiftung Umwelt kann die Biologische Station in Zusammenarbeit mit dem Kreis Herford helfen, dass Informationszentrum mit den nötigen Geräten und Materialien auszurüsten.

 

Inseln des Nationalparks Kornati


Gebäude für das geplante Informationszentrum

 

Förderung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Ende des Jahres 2002 wurde ein Antrag an die Deutsche Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück gestellt. Ende Januar 2003 ging die Bewilligung ein. Der Antrag umfasst im ersten Schritt:

  • Die Ausstattung des Gebäudes mit Laborgeräten, PC bis zu verschiedenen Mediengeräten;
  • ein Konzept zur Besucherlenkung.
 

Jugendbegegnung
Der Kreis Herford hat viele Jahre in jedem Sommer Camps zur internationalen Jugendbegegnung in Kroatien durchgeführt. Inzwischen wird ein neuer Standort für diese Treffen gesucht. Die Jugendbegegnung im Kontext des Projektes im NP Kornati ist eine sehr willkommene Möglichkeit. Förderung der Fahrten von Jugendlichen - z.B. von Schülerinnen und Schülern der Schulen im Kreis, die Oberstufenkurse in Biologie o.ä. absolvieren, können auch mit Mitteln der EU, des Landesjugendamtes, des Rates der Gemeinden und Regionen in Europa gefördert werden.

Feste Kooperationspartner:

  • Deutsche Seite: Biologische Station, Kreis Herford
  • Kroatische Seite : Nationalparkverwaltung, Land und Stadt Šibenik, Kroatisches Umweltministerium

Sinnvolle weitere Partner:

  • Fachhochschulen bzw. Universitäten (deutsch, kroatisch)
  • Deutsche und kroatische Seglerverbände
  • Deutsche Nationalparks
  • Internationale Nationalparkorganisationen
  • Deutsche und kroatische Reisebüros
  • Deutsche und kroatische Jugendeinrichtungen und -organisationen

Unterstützer:

  • Croatia Airlines
  • Leica Camera AG
  • Sparkasse Herford
  • Midland IT GmbH
  • Ehlert und Partner
  • Bruno Klein Kirchlengern