Doberg

Der Doberg besteht aus kalkhaltigen Gesteinen, die im letzten Jahrhundert als Bodenverbesserer abgebaut wurden.

Überregionale Bedeutung besitzt der Doberg als Bodendenkmal, in dem einzigartig alle geologischen Schichtenfolgen der Ur-Nordsee im Oligozän erhalten sind.

Aber auch als Lebensraum vieler seltener Tier- und Pflanzenarten hat der Doberg eine besondere Bedeutung.

Besonders artenreich sind die mageren, großflächigen Wiesenflächen. Einige Arten findet man im Kreis Herford nur hier.

  Bäume besiedeln die Oligozänschicht


Naturschutzkegel im Winter

Die vielen unterschiedlichen Blütenpflanzen und die besonnten Mergelfelsen sind ideale Lebensräume wärmeliebender Insekten. Allein 61 Wildbienenarten, 14 Grabwespenarten und noch weitere sogenannte Stechimmenarten konnten am Doberg festgestellt werden, davon besitzen 22 Arten eine überregionale Bedeutung.

Heute sind die Magerrasenreste und Mergelfelsen nicht mehr durch den Abbau bedroht sondern durch wilde Müllablagerungen, Klettern und Rutschen an den Steilhängen, Mountainbike-Fahren und Reiten außerhalb der Wege, Zelten und Grillen.

Viele Wege sind von Trampelpfaden kaum noch zu unterscheiden. Daher sind die Wege, auf denen Sie das Naturschutzgebiet durchlaufen können, in diesem Plan gelb eingezeichnet.

Im Landschaftsplan Bünde/Rödinghausen wurde der Doberg als Naturschutzgebiet festgesetzt.

Verboten ist u.a

  • die Flächen außerhalb der Wege zu betreten, zu befahren oder Fahrzeuge auf ihnen abzustellen oder auf ihnen zu reiten (Ausnahme: u.a. ordnungsgemäße Land- und Forstwirtschaft, Jagd)
  • Hunde frei laufen zu lassen
  • Feuer zu machen
  • Bäume, Sträucher oder sonstige Pflanzen einzubringen, zu beschädigen, auszureißen, auszugraben, Teile davon abzutrennen oder auf andere Weise in ihrem Wachstum zu beeinträchtigen

Das NSG Doberg wird durch den Kreis Herford betreut. Maßnahmen setzt die Station schon seit 1997 in einem erheblichen Umfang um.

Weitere Information über das Naturschutzgebiet finden Sie auf der Seite des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen.

Lage und Abgrenzung des Gebietes: Bei Klick öffnet sich die Maßnahmenkarte
Karte 1: Lage und Abgrenzung des Gebietes, durch Klick auf die Karte sehen Sie das Gebiet im GEOViewer vom Kreis Herford

zurück zur Übersichtskarte

zur Auflistung der Naturschutzgebiete