Paterberg

Gemäß Landschaftsplan Vlotho ist das Gebiet um den ehemaligen Steinbruch am Paterberg als NSG ausgewiesen (11,4 ha). Der aufgelassene Steinbruch hat Bedeutung als Orchideenstandort.

Eine harmonische Ergänzung bildet der extensiv genutzte Buchenwald mit einer allerdings schon lange Zeit aufgegebenen, aber noch sichtbaren Niederwaldnutzung.

  extensive Wiese am Paterberg

Nach Norden schließt sich ein naturnahes Waldkerbtal mit Quellbereich an, dessen Uferböschung allerdings stark durch Vertritt geschädigt ist.

Zur Stadt hin befindet sich ein wertvoller, magerer Grünlandstandort.

Weitere Information über das Naturschutzgebiet finden Sie auf der Seite des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen.

Lage und Abgrenzung des Gebietes: Bei Klick öffnet sich die Maßnahmenkarte
Karte 1: Lage und Abgrenzung des Gebietes, durch Klick auf die Karte sehen Sie das Gebiet im GEOViewer vom Kreis Herford

zurück zur Übersichtskarte

zur Auflistung der Naturschutzgebiete