Landschaftsschutzgebiete

Außerhalb der NSG betreute die Biologische Station weitere Flächen im Anschluss an die Betreuungsgebiete und in Absprache mit dem Kreis in 14 besonders geschützten Landschaftschutz-gebieten (b-LSG).
Schwerpunkt der Betreuung ist das Einwerben von Bewirtschaftungsverträgen nach dem Kulturlandschaftsprogramm des Kreises.
In einigen dieser b-LSG führt die Station in Absprache mit der Kreisverwaltung auch Maßnahmen und Erhebungen durch (z.B. im Rahmen der Projekte).
  LSG-Schild

Nähere Informationen zu den einzelnen Gebieten erhalten Sie durch Klicken auf das jeweilige b-LSG (sortiert nach Landschaftsplänen) in der folgenden Liste.
  1. Böckeler Mühlenbachsieksystem
  2. Auebachsieksystem
  3. Elseniederung westlich von Bünde
  4. Werfener Bruch
  5. Elseniederung zwischen NSG und Kraftwerk
  6. Elseniederung zwischen Kraftwerk und Werre
  7. Ehemalige Tongrube am Südhang der Obernbecker Egge
  8. Mittelbachsieksystem
  9. Siek südlich Windmühlenweg
  10. Siekbereich entlang der Detmolder Straße
  11. Talsystem der Warmenau - und Nebensieke
  12. Spenger Mühlenbachsiek
  13. Aa- Niederung
  14. ehemalige Abbaubereiche Ruschberg
  15. Staatswald Königsholz in Vlotho