Ehemalige Tongrube am Südhang der Obernbecker Egge

Die Ehemalige Tongrube am Südhang der Obernbecker Egge (Nr. 3.2.1.2.18 im LP Löhne/Kirchlengern, 4,8 ha) Tongrube ist durch den Abbau von Ton durch die Firma Kerawil entstanden und im Firmeneigentum. Sie beherbergt seltene Reptilien und Amphibien. Um den Artenbestand zu erhalten muss die Fläche baumfrei bleiben und die temporären Gewässer erhalten bzw. neu angelegt werden.  

Lage und Abgrenzung des Gebietes: Bei Klick öffnet sich die Maßnahmenkarte
Karte 1: Lage und Abgrenzung des Gebietes

zurück zur Übersichtskarte

zur Auflistung der Landschaftsschutzgebiete