Elseniederung westlich von Bünde

Die Elseniederung südwestlich von Bünde (LSG 3.2.1.3.7., LP Bünde/Rödinghausen, 207 ha) wird von Else und Neuer Else durchflossen, die in den Wintermonaten große Flächen überschwemmen. Else und Neue Else sind weitgehend begradigt und eingedeicht. Die flußnahen Flächen werden überwiegend als Mähwiesen und Weiden genutzt.

 

 

regelmäßig überschwemmtes Grünland

Neue Else westlich von Bünde




Beim Klick auf die Infobilder erhalten Sie eine größere Ansicht.

Lage und Abgrenzung des Gebietes: Bei Klick öffnet sich die Maßnahmenkarte
Karte 1: Lage und Abgrenzung des Gebietes

zurück zur Übersichtskarte

zur Auflistung der Landschaftsschutzgebiete