Elseniederung zwischen NSG und Kraftwerk

Der größte Teil der Elseniederung östlich von Kirchlengern ist in zwei Schutzgebiete aufgeteilt (LSG 3.2.1.2.15 (NSG bis Kraftwerk) und 47 (Kraftwerk bis Werre), LP Löhne/Kirchlengern, 42 ha). Zwischen NSG und Kraftwerk ist der Flusslauf und einige kleine, angrenzende Extensivwiesen als bLSG ausgewiesen. Hinter dem Kraftwerk wird das bLSG als Wiese und Mähweide überwiegend von einem Bewirtschafter von Gut Steinlake aus genutzt, die angrenzenden Ackerflächen von einem anderen Landwirt.   Die Brausemühle befindet sich mitten in diesem Gewässerabschnitt

ein naturnaher Gewässerabschnitt

Lage und Abgrenzung des Gebietes: Bei Klick öffnet sich die Maßnahmenkarte
Karte 1: Lage und Abgrenzung des Gebietes

zurück zur Übersichtskarte

zur Auflistung der Landschaftsschutzgebiete